Suche

Stipendienprogramm "Metropolen in Osteuropa"


finanziert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung

Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt wieder Stipendien für die Förderung eines in der Regel einjährigen Aufenthalts im osteuropäischen Ausland.

Im ersten Teil des Auslandsaufenthaltes stehen meistens Sprachstudien, im zweiten Teil das Studien- bzw. Forschungsvorhaben im Mittelpunkt. Ein mehrwöchiges Praktikum kann die Auslandserfahrungen abrunden. 

Gern gesehen sind individuelle und ungewöhnliche Vorhaben abseits etablierter Wege. Das Programm steht auch Bewerbern offen, die bisher nur wenige oder noch keine Berührungspunkte mit osteuropäischen Ländern hatten. 

Auch die Förderung kompletter Masterstudiengänge ist möglich. Neben der finanziellen Unterstützung bei Spracherwerb und Auslandsaufenthalt stellt die Studienstiftung ein Netz von Ansprechpartnern und Kontakten zur Verfügung. Jahrgangsübergreifende Treffen dienen dem Erfahrungsaustausch.

Nächster Bewerbungsschluss ist der 1. März 2019.

Alle weiteren Informationen zur Bewerbung und den Leistungen finden Sie hier.

Meldung vom 06.12.2018