Suche

Free Mover


Eine Alternative zu Austauschprogrammen und Universitätskooperationen besteht darin, sich seinen Auslandsaufenthalt selbst zu organisieren. Was nämlich nicht alle Studierenden wissen: Sie haben die Möglichkeit, sich an jeder Hochschule der Welt für ein Auslandssemester zu bewerben!

Als so genannter „Free Mover“ ins Ausland zu gehen, hat Vor- und Nachteile: Einerseits können Sie sich gezielt an Ihrer Wunschuniversität bewerben, auch wenn die Uni Augsburg keine Kooperation mit ihr unterhält. Oft brauchen Sie auch weniger Vorlaufzeit als bei einer Bewerbung über ein Austauschprogramm. Andererseits erfordert ein „Free Mover“-Aufenthalt ein hohes Maß an Eigeninitiative und einen organisatorischen Mehraufwand von Ihrer Seite. Ein weiteres Hindernis stellt die Finanzierung dar, denn meist fallen Studiengebühren sowie weitere Kosten an. Diese können aber häufig über Auslands-BAföG oder Stipendien teilfinanziert werden.

Da jede Universität ihre eigenen Zugangsvoraussetzungen und Bewerbungsverfahren hat, ist es notwendig, sich umfassend auf den Homepages Ihrer Wunschhochschulen zu informieren und/oder mit deren Auslandsämtern in Kontakt zu treten. Erfüllen Sie die Voraussetzungen, können Sie sich direkt bei der ausländischen Uni als Gaststudent bewerben  – je nach Uni heißt das als „visiting student“, „study abroad student“, „non-degree student“ oder einfach „free mover“.

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitergehende Informationen, Linksammlungen und Checklisten. Gerne können Sie sich auch an Eva Drechsler (Nicht-Europa) oder Anne Hanik (Europa) wenden.

 

forward