Quicklinks

Suche

Finanzierung


Für Praktika im Ausland gibt es vielfältige Stipendienmöglichkeiten.

Erasmus+ - Praktikum

Die Antragsunterlagen für den Bewilligungszeitraum 2017/18 sind einsatzbereit und können bei Katrin Alt-Rudin angefordert werden. Bitte beachten Sie hierzu die unten aufgeführten Informationen:

Unter dem Bildungsprogramm Erasmus+ haben Studierende der Universität Augsburg die Möglichkeit, sich ein Praktikum im europäischen Ausland finanziell unterstützen zu lassen.

Sie haben dabei die Möglichkeit, in jedem Studienzyklus (Bachelor, Master, Doktorat) für jeweils 12 Monate eine Förderung zu erhalten, wobei:

  • die 12 Monate nicht am Stück absolviert werden müssen
  • sich die 12 Monate sowohl aus einem Erasmus+-Studium und einem Erasmus+-Praktikum zusammensetzen können
  • das Praktikum steht in einem sinnvollen fachlichen Zusammen zu Ihrem Studium.

Für die Diplom- und Lehramtsstudiengänge sind 24 Monate Förderzeit möglich.

ACHTUNG: Die Praktikumssuche erfolgt durch die Studierenden selbstständig! Bei Erasmus+ handelt es sich nicht um eine Vermittlungsorganisation für Praktika, sondern das Programm bietet die Möglichkeit einer finanziellen und ideellen Unterstützung.

Eine Zusage für einen Praktikumsaufenthalt ist die Grundvoraussetzung für die Beantragung um die Aufnahme in das Programm Erasmus+-Praktikum.

Hilfe bei der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz finden Sie hier.

Eine Förderung können Sie für Praktika in Unternehmen und Einrichtungen, die im öffentlichen und privaten Bereich tätig sind, erhalten. Dazu zählen beispielsweise auch Hochschulen oder Schulen. Ein evtl. Entgelt wird nicht auf das Stipendium angerechnet.

Praktika bei Organisationen und Einrichtungen der Europäischen Union, sowie Einrichtungen, die EU-Programm betreuen, können im Rahmen von Erasmus+ nicht gefördert werden. Mögliche andere Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie auf dieser Seite weiter unten.

Das Praktikum kann in allen EU-Ländern, sowie daneben auch in der Türkei, in Norwegen, Island und Liechtenstein absolviert werden. Falls sich Ihr potenzieller Praktikumsplatz in der Schweiz befindet, nehmen Sie bitte Kontakt zum Akademischen Auslandsamt (AAA) auf, dort wird man sich dann um Ihren individuellen Fall bemühen.

Die finanzielle Unterstützung unterscheidet sich nach dem jeweiligen Land in dem Sie Ihr Praktikum absolvieren:

Gruppe 1

490,-- € für 30 Tage im Beantragungszeitraum 2017/18

Österreich (AT), Dänemark (DK), Finnland (FI), Frankreich (FR), Irland (IE), Italien (IT), Liechtenstein (LI), Norwegen (NO), Schweden (SE), Großbritannien (UK)

 

Gruppe 2

430,-- € für 30 Tage im Beantragungszeitraum 2017/18

Belgien (BE), Zypern (CY), Tschechien (CZ), Deutschland (DE), Spanien (ES), Griechenland (GR), Kroatien (HR),  Island (IS),  Luxemburg (LU), Niederlande (NL), Portugal (PT), Slowenien (SI), Türkei (TR)

 

Gruppe 3

370,-- € für 30 Tage im Beantragungszeitraum 2017/18

Bulgarien (BG), Estland (EE), Ungarn (HU), Litauen (LT), Lettland (LV), Malta (MT), Polen (PL), Rumänien (RO). Slowakei (SK), Mazedonien (FYROM)

 

 

Voraussetzungen für eine Förderung:

  • Das Praktikum muss eine Mindestdauer von 60 Tagen umfassen (und wird für maximal 12 Monate gefördert).
  • Es muss sich um ein Vollzeitpraktikum handeln.
  • Die tatsächliche Dauer des Praktikums ist nach dessen Abschluss durch ein Zeugnis oder eine Bestätigung der aufnehmenden Institution nachzuweisen.

Auch Lehrassistenzen in Schulen im Ausland können im Rahmen von Erasmus+ gefördert werden.

Gefördert werden können Pflichtpraktika sowie freiwillige Praktika.

Auch Graduierte und Absolventen/innen können nach Ihrem Studienabschluss eine Förderung über Erasmus+ erhalten. Voraussetzung hierfür ist, dass das Förderkontingent aus dem vorangegangenen Studienzyklus noch nicht vollständig aufgebraucht ist. Bitte melden Sie sich noch während Ihres Studiums im AAA, wenn Sie an der Förderung eines Absolventenpraktikums Interesse haben.

Die Universität Augsburg vergibt die Stipendien nach dem Windhundverfahren ("first come first serve").

Antragsunterlagen

Die Antragsunterlagen erhalten Sie vom AAA.

PROMOS-Stipendium

Dieses Programm richtet sich an Nicht-Erasmus-Teilnahmeländer. PROMOS sind Mittel des Bundesministeriums für Forschung und Bildung und des DAAD, die über die Heimatuniversität vergeben werden. Die Ausschreibung an der Universität Augsburg wird u.a. durch den AAA-Newsletter kommuniziert.

Mit PROMOS kann man sich für einen Fahrtkostenzuschuss plus einen monatlichen Zuschuss zu den Lebenshaltungskoten (länderspezifisch) für ein Auslandspraktikum bewerben, das zwischen sechs Wochen und sechs Monaten dauert.

Bitte beachten Sie: Zum Zeitpunkt des Antrags muss das Praktikum schon "greifbar" sein, d.h. bloße Pläne können nicht bezuschusst werden.

Weitere Informationen zum PROMOS-Stipendium sowie zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

Teilstipendium der Universität Augsburg

Die Universität Augsburg vergibt aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung udn Kunst Teilstipendien an qualifizierte deutsche Studierende zur Ableistung eines Praktikums im Ausland. Das Stipendium umfasst einen Zuschuss bis zur Höhe der nachweisbar notwendigen Aufwendungen für Hin- und Rückfahrt und einen Zuschuss zum Lebensunterhalt. Über die Vergabe der Teilstipendien entscheidet die Ständige Kommission für Lehre und Studierende.

Informationen und das aktuelle Antragsformular finden Sie auf der Seite des Stipendienreferats. Das Teilstipendium wird einmal im Jahr (normalerweise im Juni, Juli oder August) ausgeschrieben.

Fördermöglichkeiten durch bayerische Hochschulzentren

Die verschiedenen Bayerischen Hochschulzentren, die jeweils für eine bestimmte Region oder ein Land zuständig sind, vergeben in der Regel auch Finanzierungshilfen für einen Auslandsaufenthalt.

China

Das BayCHINA fördert Studierende an bayerischen Hochschulen bei der Durchführung eines studienbezognen Praktikums in China mit Zuschüssen für auslandsbedingte Zusatzkosten wie z.B. Flugticket, Versicherung etc. Die Vergabe der Beihilfe richtet sich nach den Studienleistungen und der Zweckmäßigkeit bzw. Erfolgsaussicht des Praktikums (Motivationsschreiben und Praktikumsplan). Der Antrag muss vor Praktikumsbeginn gestellt werden. Laufende oder abgelaufene Projekte können nicht gefördert werden.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Indien bzw. Bundesstaat Karnataka

Das Bayerisch-Indische Zentrum vergibt:

  • drei Stipendien des Bayerischen Ministerpräsidenten im Rahem des Partnerschaftsabkommens zwischen Bayern und dem indischen Bundesstaat Krantaka für einen Studien- bzw. Praxisaufenthalt. Nähere Informationen finden Sie hier.

  • eigene Stipendien des BayIND
    Bewerbungsschluss: 15.04., 15.09.
    Die Praktika müssen eine Mindestdauer von 4 Monaten aufweisen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Lateinamerika

Studierende bayerischer Hochschulen, die mindestens das zweite Semester abgeschlossen und bereits einen Praktikumsplatz in Lateinamerika zugesprochen bekommen haben, haben die Möglichkeit, eine Unterstützung in Form einer Mobilitätsbeihilfe für ein fachbezogenes Praktikum von 2 bis 6 Monaten zu beantragen.

Achtung: Derzeit ist leider keine Bewerbung möglich, aber es wird über eine Neuauflage des Programms nachgedacht!

Nähere Informationen finden Sie unter Aktuelles und hier.

Mittel-, Ost- und Südeuropa

Auch das Bayerische Hochschulzentrum für Mittel-, Ost- und Südeuropa (BAYHOST) vergibt in Stipendien für Praktika im östlichen Europa.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Tschechien

Die Bayerisch Tschechische Hochschulagentur (BTHA) ist als eigene Abteilung an das Bayerische Hochschulzentrum für Mittel, Ost und Südosteuropa (BAYHOST) angegliedert und fungiert als zentraler Ansprechpartner für alle Belange in der bilateralen Zusammenarbeit zwischen Bayern und Tschechien im Hochschul- und Wissenschaftsbereich. Neben diversen anderen Förderprogrammen, bietet die BTHA Stipendien für Praktika in Tschechien an. 

Nähere Informationen zum besagten Programm finden Sie hier und hier.

Heinz Nixdorf Programm zur Förderung der Asien-Pazifik-Erfahrung deutscher Nachwuchskräfte

Das Heinz Nixdorf Programm fördert Praktika in nationalen oder internationalen Unternehmen in Asien. Ziel des Programms ist das Sammeln von wertvollen Praxiserfahrungen, sowie das Kennenlernen von Kultur und Alltagsleben im Gastland.

Programmablauf:

  • Training der Landessprache in Deutschland
  • Bis zu 2 Monate Sprachtraining in Deutschland (bei einem Aufenthalt in Indien enfällt dieses Sprachtraining)
  • 4 Monate Praktikum in einem Unternehmen im Gastland (entsprechend den Visumsbestimmungen des jeweiligen Landes)

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Altersgrenze: 30 Jahre (zum Zeitpunkt der Ausreise)
  • Mindestens 6 Monate einschlägige praktische Erfahrungen (hierzu zählen auch Praktika)
  • Gute Englischkenntnisse (TOEFL, Cambridge Certificate oder IELTS)

Achtung: Das Stipendium richtet sich vor allen an Studierende in der letzten Studienphase. Ein Studienabschluss ist vor der Ausreise nachzuweisen.

Weitere Informationen zu diesem Programm finden Sie hier.

Heinrich J. Klein Foundation

Die vom Ehepaar Klein gegründete Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, den interkulturelle Verständigung unter Studierenden voranzutreiben. Für Studierende, die einen Auslandsaufenthalt planen, ist die Bewerbung um ein Stipendium möglich.

Folgende Vorhaben können finanziell unterstützt werden:

  • projektbezogene Arbeit
  • wissenschaftliche Seminare
  • Sommerkurse und Studienaufenthalte

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Universitätsabschluss
  • Fundiertes wissenschaftliches Wissen
  • Referenzen
  • Überdurchschnittliche universitäre Leistungen
  • Gute Englischkenntnisse und bestenfalls auch Kenntnisse in der jeweiligen Landessprache des Gastlandes

Nähere Informationen zu diesem Programm können auf der Homepage der Heinrich J. Klein Foundation eingesehen werden.

Kurzstipendienprogramm des DAAD

Das Kurzstipendienprogramm für selbstbeschaffte Praktika im Ausland gliedert sich in verschiedene Bereiche. Mit einem Kurzstipendium können Praktika an den folgenden Institutionen gefördert werden:

  • Deutsche Auslandsvertretungen (Botschaften, Generalkonsulate)
  • Internationale Organisationen (UN,EU)
  • Deutsche Schulen im Ausland
  • Goethe-Institute e.V.
  • Max-Weber-Stiftung (ehem. Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland (DGIA))
  • Deutsche Archäologische Institute im Ausland
  • ausgewählte Institutionen der auswärtigen Kulturpolitik

Das Kurzstipendienprogramm richtet sich an Studierende ab dem 2. Fachsemester sowie Masterstudierende, die für die gesamte Dauer des Praktikums vollimmatrikuliert sind.

Nähere Informationen hierfür finden Sie hier.

Erasmus + Sonderförderung

Die Inklusion und Chancengleichheit potentieller Geförderter ist ein zentrales Anliegen im Programm Erasmus+. Für Studierende und Hochschulpersonal mit Behinderung gibt es die Möglichkeit, eine Zusatzförderung für durch den Auslandsaufenthalt bedingte Mehrkosten zu erhalten.

Nähere Informationen finden Sie hier.