Suche

Praktika im Schulwesen


Wer im Ausland unterrichten möchte, kann diesem Wunsch auf verschiedenen Wegen nachkommen:

Selbstorganisiertes Praktikum an einer Schule im Ausland

Sie können sich um einen Praktikumsplatz in Eigeninitiative bemühen.

Vorteil: Sie können selbst den Ort und die Dauer bestimmen bzw. verhandeln und müssen sich nicht an starre Bewerbungsfristen halten. Oft lassen sich Wünsche an die Praktikumsinhalte einbringen.

Wer auf finanzielle Unterstützung (Stipendium) angewiesen ist, sollte parallel herausfinden, welche Möglichkeiten es gibt und das Unterrichtspraktikum danach ausrichten.

Ansprechpartnerin im AAA: Katrin Alt-Rudin

Hilfreich hierbei sind folgende Datenbanken:

Dauerausschreibungen für Unterrichtspraktika an Partneruniversitäten der Universität Augsburg

Es besteht die Möglichkeit sich auf folgende Dauerausschreibungen für Unterrichtspraktika an drei unserer Partneruniversitäten zu bewerben.

Ansprechpartnerin im AAA: Katrin Alt-Rudin

Dauerausschreibungen für Unterrichtspraktika an Partnerschulen der Universität Augsburg

Es besteht die Möglichkeit, sich bei folgenden Partnerschulen der Universität Augsburg zu bewerben. Hierzu senden Sie folgende Unterlagen an Katrin Alt-Rudin:

- Bewerbungsschreiben in der jeweiligen Fremdsprache, einseitig

- Lebenslauf in der jeweiligen Fremdsprache, einseitig

- Immatrikulationsbescheinigung

- STUDIS-Auszug

Derzeit haben wir Kontakte zu folgenden Schulen im Ausland:

Programme zum Unterrichten im Ausland

Programme zum Unterrichten im Ausland vermitteln v.a. Lehramtsstudierende an Schulen ins Ausland, an denen die Teaching Assistants 12 bis 30 Stunden in der Woche im Unterricht helfen.

Vorteil: Die Organisation ist für Sie vereinfacht und Sie bekommen in einigen Fällen eine finanzielle Unterstützung.

Ansprechpartnerin im AAA für Amity und PAD ist gegenwärtig: Katrin Alt-Rudin
Programmname Zielländer Dauer Mehr Infos
Amity USA 3-10 Monate hier
Bayerischer Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) weltweit, vorrangig außerhalb der EU 1-6 Monate hier
Fremdsprachenassistentenprogramm des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD-Programm)
Europa
Nordamerika
Australien/NZ
Mexiko
China
hängt vom Land ab

(6-10 Monate)

hier


Graduiertenpraktika

Auch für Studenten/-Innen, die bereits Ihren Hochschulabschluss erlangt haben, lassen sich diverse Praktikumsmöglichkeiten finden:


Robert Bosch Stiftung

Für HochschulabsolvententInnen, die praktische Unterrichtserfahrung im osteuropäischen oder asiatischen Raum sammeln wollen, vergibt die Robert Bosch Stiftung ein monatliches Stipendium für die Dauer von ein oder zwei Jahren. Während Ihres Auslandsaufenthalts bringen Sie sich aktiv in die Bildungsarbeit an ihrem Hochschulstandort ein, engagieren sich im Sinne der Völkerverständigung und qualifizieren sich persönlich und fachlich weiter.

Während des Programms finden umfangreiche Weiterbildungsangebote im Bildungs- und Projektmanagement statt. Zudem werden Sie durch ein individuelles Coaching begleitet.

Die Bewerbungsfrist für Stipendiaten endet jährlich am 28. Februar.

Nähere Informationen zum Lektorenprogramm der Robert Bosch Stiftung finden Sie hier.

DAAD Fremdsprachenassistentenprogramm

Das Stipendium richtet sich vor allem an junge Hochschulabsolventinnen und -absolventen der Fächer Germanistik, Deutsch als Fremdsprache, einer Regionalphilologie oder ggfs. anderer sozial- und geisteswissenschaftlicher Disziplinen.

Die Tätigkeit an der ausländischen Hochschule, die in der Regel von einem DAAD-Lektor vor Ort fachlich betreut wird, ist zunächst für die Dauer eines akademischen Jahres vorgesehen; sie kann bei entsprechender Zustimmung der Gasthochschule und des DAAD um ein zweites Hochschuljahr verlängert werden.

Die Teilnahme am Sprachassistentenprogramm wird von vielen Absolventen als eine wertvolle Vorbereitung auf eine künftige Tätigkeit als Lektor gesehen.

Weitere Informationen zum DAAD Programm finden Sie hier.