Suche

Arbeitserlaubnis


Studierende dürfen 120 ganze oder 240 halbe Tage arbeiten.Diese zeitlichen Einschränkungen gelten nicht, wenn Sie als wissenschaftliche oder studentische Hilfskraft arbeiten.

In der Prüfungsordung vorgeschriebene Praktika oder die Anfertigung der Bachelor- bzw. Masterarbeit in einem Unternehmen können ohne Arbeitsgehnehmigung absolviert werden. Bitte legen Sie in diesen Fällen den entsprechenden Vertrag zwischen Ihnen und dem Unternehmen bei der Ausländerbehörde vor.

Sonstige Praktika oder Tätigkeiten in einem Unternehmen (egal ob bezahlt oder unbezahlt) fallen unter die 120/240-Tage-Regelung.

Nach dem Studium kann eine Aufenthaltserlaubnis zur Arbeitsplatzsuche für die Dauer von 18 Monaten beantragt werden.

Wenn Sie Ihr Studium erfolgreich abgeschlossen haben und die Zusage für einen Arbeitsplatz bekommen, dann bringen Sie bitte die folgenden Unterlagen zur Ausländerbehörde mit, um eine Arbeitserlaubnis zu beantragen.

  • Pass, die Aufenthaltserlaubnis und das Zusatzblatt
  • 1 aktuelles biometrisches Passbild
  • Abschlusszeugnis der Hochschule
  • (vorläufigen) Arbeitsvertrag
  • das vom Arbeitgeber ausgefüllte Stellenbeschreibungsformular*
  • aktuellen Krankenversicherungsnachweis
  • 100 Euro

*Dieses Formular ist bei der Ausländerbehörde erhältlich