Suche

Alessia De Luca


De Luca
Alessia De Luca ist gerne unterwegs. Hier bei einem Abstecher auf die griechische Insel Mykonos, während einer Kreuzfahrt mit der Costa Atlantica (im Hintergrund).

Als Globetrotter gelten Menschen, die (fast) die ganze Welt bereist haben. Auch Alessia De Luca hat schon viele Länder und Städte entdeckt. Während die meisten Globetrotter aber im Urlaub unterwegs sind, konnte die Italienerin oft Beruf, Studium und Freizeit verbinden. Etwa während ihrer Tätigkeit in einer Marketingagentur in München oder im Rahmen ihres Erasmusaufenthalts an der Universität Bayreuth. 

Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Bachelorstudiums an der Università degli Studi Gabriele D'Annunzio in Chieti und Pescara kehrte De Luca wieder nach Bayern zurück. Im Herbst 2004 schrieb sie sich an der Universität Augsburg für den Diplomstudiengang Politikwissenschaften und Kanada-Studien ein. Noch heute denkt sie gerne an diese Zeit zurück: „Engagierte Lehrkräfte haben mich immer motiviert, das Beste zu geben. Ich denke dabei vor allem an das Kanada-Institut, das meine Neugierde und mein Interesse an dem nordamerikanischem Land geweckt hat.“ Gesagt, getan: Im Herbst 2007 flog De Luca zum ersten Mal über den Atlantik nach Kanada, um an einem akademischen Austausch mit der Carleton University in Ottawa teilzunehmen. Die hohen Erwartungen, die ihre Dozenten im Vorfeld geweckt hatten, wurden dabei wohl nicht enttäuscht, denn knapp zwei Jahre später kehrte sie als Visiting Researcher wieder in die kanadische Hauptstadt zurück.

Aber auch ihre Zeit in der Fuggerstadt hat De Luca genossen: „Wenn Bekannte oder Freunde mich nach meinem Aufenthalt in Augsburg fragen, dann beschreibe ich diesen als einen der bedeutendsten Bausteine meines Lebens.“ So berichtet die Italienerin, dass sie hier zu der weltoffenen und engagierten Persönlichkeit wurde, die sich heute in der ganzen Welt zu Hause fühlt. Neben dem Kanada-Institut haben dazu sicherlich auch die Erfahrungen beigetragen, die sie als studentische Hilfskraft des Akademischen Auslandsamts sammelte. 2009 half De Luca bei der Organisation des Studienvorbereitungskurses für ausländische Studierende mit und betreute die neuen Erstsemester. 

Inzwischen ist De Luca wieder weitergezogen und lebt seit Oktober 2012 in Dublin. Auf der „grünen Insel“ war sie zunächst bei der Versicherung Allianz Worldwide Care tätig. Seit Februar 2015 arbeitet sie als Versicherungsberaterin für Credit Agricole Creditor Insurance und erwirbt nebenbei beim zuständigen Insurance Institute of Ireland ihr "Professional Diploma in Insurance". Wenn man die Italienerin fragt, was sie nach Irland gezogen hat, dann muss sie nicht lange nachdenken: „Goethe hat einmal gesagt, die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen. Ich bin überzeugt, er hat Recht.“ 

De Luca, Alessia
Alessia De Luca im Garten der Saint Patrick's Cathedral in Dublin.