Suche

Michail Klotchkov


MK 3

Spannende Studieninhalte, hilfsbereite Professor/innen und sympathische Kommiliton/innen. So beschreibt Michail Klotchkov aus Bulgarien seine Zeit an der Universität Augsburg. Er schwärmt von dem „einzigartigen Berufsprofil“, welches er hier erworben hat: „Ich konnte mich auf datenschutzrechtliche Themen sowie eCommerce und Innovationsthemen spezialisieren. Inhalte, die in unserer digitalen Welt eigentlich jeder braucht, der in einer Online-Abteilung arbeiten möchte.“

Seine Zielstrebigkeit zeigt sich in seinem Lebenslauf. Gleich nach seinem Abitur 2004 hat er ein Praktikum beim Generalkonsulat der Republik Bulgarien in München gemacht. Dort war er für Asyl- und Verwaltungsrecht zuständig und mit Recherchen im Straf- und Zivilrecht betraut. Neben seinem Jurastudium, das der Bulgare im Herbst 2004 an der Ludwig-Maximilians-Universität begonnen hat, sammelte er weitere Berufserfahrung und absolvierte Praktika bei dem Immobilienunternehmen Deutsche Annington GmbH sowie dem Ölkonzern Lukoil Bulgaria Bunker. Dabei wurde ihm klar, dass er sich beruflich breiter aufstellen möchte: „Das Studium der Rechtswissenschaften in München war interessant, aber aus meiner Sicht zu einseitig. Ich wollte mich ebenfalls mit Wirtschaft befassen.“

Deswegen ist er zum Wintersemester 2007/2008 an die Universität Augsburg gewechselt und hat seine akademische Ausbildung mit dem Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften fortgesetzt, das er im Sommer 2014 erfolgreich abgeschlossen hat. Die Zeit an der Uni hat Klotchkov genossen: „Als ich nach Augsburg kam, war ich von der Atmosphäre begeistert. Der Campus hat mir gut gefallen und alle waren sehr freundlich.“ Besonders überzeugt haben ihn aber die Inhalte seines Studiums: „Ich bin jetzt ein Jurist, der auch wie ein Ökonom denken kann. Eine bessere Vorbereitung auf die Arbeitswelt kann ich mir nicht vorstellen.“ Sein Profil hat er mit weiteren Praktika und Jobs, unter anderem bei Swiss Post Solutions, vervollständigt.

Darüber hinaus hat er sich aber noch ein drittes Standbein geschaffen: den Online-Bereich. So war er Mitgesellschafter bei dem Augsburger Start-up Unilive und dort für verschiedene Geschäftsbereiche, unter anderem die Internetpräsenz, zuständig. Besonders spannend war für ihn deshalb ein von Prof. Dr. Ferdinand Wollschläger organisiertes Seminar zum Thema „Grundrechte, Unionsbürgerschaft und Datenschutz“, das im Dezember 2013 in Luxemburg und Brüssel stattgefunden hat. Laut Klotchkov war die Lehrveranstaltung sehr interessant, weil die Studierenden vorab ihre Seminararbeiten verfassten und diese dann mit im entsprechenden Bereich tätigen Beamten der Europäischen Kommission besprochen haben: „Dort hatte ich die Möglichkeit, mich über topaktuelle und praxisrelevante Themen im Datenschutzbereich zu informieren.“

Seine Diplomarbeit hat er dann bei dem Unternehmen Telefónica Germany geschrieben und sich mit dem Einsatz von Cookies für analytische Zwecke bei deutschen Unternehmen befasst. Dabei ist es Klotchkov gelungen, seine Interessen Recht, Wirtschaft sowie Internet zu verbinden und auch seinen damaligen Arbeitgeber zu überzeugen. Die Firma hat ihn nämlich nach dem Studium direkt übernommen. Es ist aber nicht Klotchkovs einziger Job: Er vertritt darüber hinaus das bulgarische Unternehmen MP-Studio EOOD als Kommunikations- und Sales-Manager in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Entspannung bieten Musik und Sport. „Eines meiner Hobbys ist computerbasierte Musikkomposition und zum Ausgleich mache ich auch viel Sport. Zum Beispiel spiele ich gerne Tennis oder mache verschiedene Kampfsportarten.“